Cro - Unplugged Videodreh

March 10, 2016

 

CRO Videodreh in Berlin

WOW - wenn ich wieder so daran denke, dann kommt es mir so unwirklich vor...

 

Es ist jetzt aber auch schon wieder einige Zeit her, dass ich beim Videodreh von Carlo "Cro" für sein Unplugged Album dabei sein durfte!

 

Aber von Anfang an: Nachdem die Entscheidung auf mich gefallen war, ging alles ganz schnell - innerhalb von ein paar Tagen nach der Mitteilung saß ich schon im Flieger nach BERLIN!

 

Mein Flug landete an einem Sonntag Morgen um 7 Uhr und ich war dementsprechend noch etwas müde. Zum Glück hatte ich bis zu meiner Abholung um 13.30 Uhr noch etwas Zeit zur freien Verfügung. 

 

Nachdem mein Hotelzimmer noch nicht bezugsfertig war, versuchte ich mit ein bisschen Morgensport und Entspannung in der Sauna, die Aufregung vom anstehenden Dreh mit Cro zu vergessen^^ Was nicht so wirklich funktioniert hat :-)

 

1. Drehtag

 

 

Zusammen mit meiner Schauspielkollegin wurde ich abgeholt und zum Drehort gefahren. An diesem Tag war es etwas regnerisch und wir wurden gleich in die "Maske" gebracht, das war ein extra Wagen nur für die Kleidung, Haare und das Make-Up.

Dort habe ich die zwei Visagistinnen kennengelernt die für das Make-Up aller Beteiligten, auch bei Cro, zuständig waren. Die Atmosphäre insgesamt war total familiär :-) Nach einiger Zeit war dann das Make-Up  und die Haare von uns zwei Mädels fertig..

 

UND DANN stand plötzlich ER da ! Ja, er kam einfach in den Wagen, in seiner coolen und lässigen Art, begrüßte uns und setzte sich auf einen Stuhl. Während er abgepudert wurde haben wir bisschen Smalltalk gehalten. Wie soll ich es erklären, er ist einfach total gechillt und wirklich mega sympathisch und nett! So schnell wie er da war, war er auch wieder weg und wir haben unsere Outfits für den Videodreh bekommen :-)

Es waren sexy Polizistinnen-Overalls mit Mütze, Handschellen und Sonnenbrillen!

 

Als es dann ENDLICH, 5 Stunden nach meiner Ankunft mit unserer ersten Szene losging, war die Aufregung wieder da!

 

Ein Filmset ist so eine kleine Welt für sich, da ist z.B. Frühstück um 14 Uhr, das Mittagessen um 19 Uhr und das Abendessen irgendwann nachts^^ Ein eigener Essens-Wagen war nur für die Crew 24 Stunden im Einsatz um immer für Nachschub zu sorgen! 

 

Für mich war es das erste Mal auf so einem großen Filmset und ich war ehrlich gesagt etwas überfordert wie viele Leute dort beschäftigt waren.

 

Aber jetzt zu unserer ersten Szene: Wir zwei Polizistinnen sollten in die Videothek rein laufen, dabei kommt von überall Rauch und es wurde in Slow-Motion gedreht! Ich weiß wirklich nicht mehr, wie oft jede einzelne Szene gedreht wurde - aber es war unbeschreiblich OFT! Bis jeder der etwas zu sagen hatte, mit dem Ergebnis auf dem Bildschirm zufrieden war. Mein zweiter Part war, über die Schultern meiner Kollegin zu sehen, indem sie Cro Handschellen anlegte!  

Mein 1. Drehtag war um 23 Uhr zu Ende und ich war zum Teil auch froh so früh ins Hotel zu kommen und schlafen zu können.

 

Für die anderen ging da die Arbeit erst richtig los - um 1 Uhr Nachts gab es einen Location Wechsel von einem Stadtteil in Berlin in einen anderen. Mit komplettem Equipment und allem drum und dran! Per SMS habe ich erfahren, dass sich die Dreharbeiten am nächsten Tag etwas nach hinten verschieben, weil die ganze Crew bis 6 Uhr morgens gedreht hat! 

 

2. Drehtag

 

 

Wir wurden wieder zusammen diesmal um 16 Uhr abgeholt und meiner Kollegin sah man die wenigen Stunden Schlaf schon etwas an... Aber nachdem Haare und Make-Up gemacht wurden, war dieses Problem auch wieder gelöst ;)

 

Unsere letzte Location war in einem alten stillgelegten Gefängnis irgendwo in Berlin. Echt etwas gruselig in den dunklen Gängen entlang zu gehen!

Im Aufenthaltsraum mit Cro und seiner Band war es da schon angenehmer :) Es wurden Witze gemacht und die Stimmung war total entspannt :)


Als sich im Laufe des Drehs herausstellte, dass wir niemals zur geplanten Uhrzeit fertig werden, hat der Regisseur meinen geplanten Flug einfach zu einer späteren Uhrzeit umgebucht.


Unsere erste Szene war zusammen mit Cro den Gefängnis Gang entlang zu laufen. Eine rechts von ihm und eine links, wir durften ihn auch an seinen Armen packen, da er nach hinten mit Handschellen gefesselt war! 

 

Danach wurden noch einige kleine Szenen gedreht, bei denen auch seine Band dabei war, alle mit diesen witzigen Tiermasken auf dem Kopf!


Die endgültige Schlussszene war dann eine fette Party im Gefängnis mit Cro, uns Mädels, seiner Band und dem Sonderkommando :D Es wurde echt wild gefeiert und ein absolutes Highlight war, dass ich seine Original Panda Maske von der "Mello-Tour" mit seiner Cap aufziehen durfte!!! Im Video bin ich dann zu sehen wie ich sie mir gerade ausziehe <3 

 

Alles in allem hat es dann so lange gedauert, dass ich meinen zweiten Flug auch verpasst hätte und es gab keine vernünftige Zugverbindung von Berlin nach Augsburg bei der ich am nächsten Tag pünktlich in der Arbeit sein hätte können^^

Der Regisseur wollte mich aber nicht gehen lassen und mich unbedingt bei der letzten Szene im Gefängnis noch dabei haben und ich wollte ja auch bleiben :D Und so hat mein Freund es auf sich genommen mit dem Auto von Augsburg nach Berlin zu fahren und mich dort beim Dreh abzuholen!!

Ansonsten wäre es niemals möglich gewesen, bei den letzten Szenen dabei zu sein! Ich kann mich wirklich glücklich schätzen ;-)

 

Es war wirklich ein einmaliges Erlebnis CRO so nah zu sein und mit ihm Zeit zu verbringen! Andererseits war es auch eine tolle Erfahrung bei so einem hoch professionellen Videodreh dabei zu sein!

 

 

Ich bin wirklich überglücklich dass ich diese Chance hatte und hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in den Dreh geben ;-)

 

 

Das komplette Video und alle Unplugged Songs könnt ihr euch hier holen:   Cro - Unplugged Box!  

 

 

 

 

 

Bis zum nächsten Blog, liebste Grüße

 

Eure Viki

 

 

 

Please reload

© 2017 Viktoria Fischer

  • Facebook Clean Grey
  • Twitter Clean Grey
  • Instagram Clean Grey